waldspiele
Julia

Jetzt aber raus mit Euch!

So ein Rausschmiss tut Kindern ungeheuer gut! Besonders dann, wenn der eine Entdeckungstour durch den Wald und die freie Natur zur Folge hat.

Kinder, die Zeit im Freien verbringen, kommen nicht nur an die frische Luft und haben Gelegenheit, sich zu bewegen, toben und auszupowern, sondern erleben Tiere wie Eichhörnchen, Vogel und Insekten in freier Wildbahn, beobachten mit Geduld ihr langsames Treiben, entdecken die Jahreszeiten und sind ausschließlich natürlichen Reizen ausgesetzt. Denn auch in der Stille des Waldes passiert doch unfassbar viel.

Außerdem haben Kinder draußen die Möglichkeit, ganz anders zu spielen als drinnen. Vorgefertigtes Spielzeug fehlt hier gänzlich. Stöcke, Steine und Blätter nehmen ihren Platz ein und können in kreativen Kinderköpfen auf einmal alles sein. Die Fantasie brodelt, sodass da draußen nicht nur motorische Fertigkeiten wie Rennen, Hüpfen etc. trainiert werden, sondern auch die Synapsen im Kopf eine richtig gute Party feiern. Mit etlichen natürlichen Materialien erforschen sie einen Erfahrungsraum, den Stadtkinder in ihrem Alltag kaum erleben können und riechen hierbei buchstäblich die große Freiheit. Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell sich Kinder - besonders in Gruppen - in der Natur „Projekte“ suchen und in ihrer „Arbeit“, z. B. an einem kleinen Bach einen Staudamm oder zwischen den Bäumen eine Höhle zu bauen, versinken und vor sich hin tüfteln.

Aber klar, so mancher Stubenhocker, der auf den Vorschlag „Waldspaziergang?“ mit einem schnöden Gähnen reagiert, braucht einen etwas größeren Stupser, um zum Rausgehen motiviert zu werden. Es kann sich lohnen, ein schönes Picknick im Freien mit einzuplanen. Die Kids sind in der Regel Feuer und Flamme, wenn sie wissen, dass ein paar Leckereien warten. Vor allem, wenn diese gemeinsam im Gras sitzend oder im Wald-Wohnzimmer genossen werden können! Schon die gemeinsame Zubereitung schürt die Vorfreude. Es lohnt sich auch, für die Entdecker direkt einen kleinen Freizeitrucksack mitzunehmen. Darin können nicht nur die Snacks und eine Trinkflasche, sondern auch Schätze transportiert werden, die am Wegesrand gefunden werden.

Um den Entdeckergeist zu wecken, der garantiert in jedem Kind schlummert, ist es lohnenswert, sich im Vorhinein Aktivitäten für den Spaziergang auszudenken. Darum verraten wir hier fünf Spiele, die auf einem Waldspaziergang gute Laune machen. ergobag-blonder-Junge-auf-Baumstamm

1. Zapfen-Weitwurf

Während Ihr Eure erste Strecke im Wald zurücklegt, sammelt Ihr Fichtenzapfen. Habt Ihr ausreichend zusammen, kann auch schon das erste Spiel beginnen: Alle Spieler stellen sich in einer Reihe auf. Auf ein Startkommando werfen alle Teilnehmer ihren Zapfen so weit wie möglich in den Wald – welcher Zapfen ist am weitesten geflogen?

2. Nachhaltig shoppen

Gebt Euren Kindern „Einkaufslisten“ und eine kleine Tasche mit in den Wald. Auf der Liste steht folgendes: 1 Schneckenhaus, 3 Haselnüsse, 2 Tannenzapfen, 1 großer Stein, 1 minikleiner Stein, ein gelbes Blatt etc. Mal schauen, wer besonders erfolgreich vom Shopping nach Hause kommt.

3. Blinde Outdoor-Kuh

Nehmt einen Schal oder ein blickdichtes Tuch mit in den Wald. Sammelt Kastanien, Blätter, Steine, Baumrinde etc. Einem Kind werden die Augen verbunden. Ein anderes Kind sucht ein Fundstück aus und reicht es der „blinden Kuh“. Mit Händen und Nase muss jetzt herausgefunden werden, um welchen Gegenstand es sich handelt.

4. Bingo

Dieses Spiel erfordert etwas Vorbereitung: Malt auf ein Blatt Papier verschiedene Symbole, die das Kind im Wald erspähen muss: Pilze, Marienkäfer, Schmetterling, Tannenbäume etc. Jedem Kind (und bei Lust und Laune auch den Erwachsenen) wird ein Spielbogen und ein Bleistift in die Hand gedrückt. Was entdeckt wurde, wird fix durchgestrichen! Wer die meisten Dinge findet, gewinnt.

5. Do you remember?

Markiert Euch mit Steinen oder Ästen auf dem Waldboden ein Quadrat von ungefähr zwei Meter Seitenlänge. Betrachtet dann das Bodenstück ganz genau und prägt Euch gut ein, was ihr auf dem Stück seht. Dann dreht Euch um. Einer verändert nun auf dem Waldboden drei Dinge, nimmt zum Beispiel einen Zapfen weg, platziert ihn woanders oder legt etwas Neues dazu. Wer entdeckt alle Veränderungen? ergobag-blonder-Junge-im-Wald

school boy girl
Julia
Julia
07. August 2015
in Impulse

4 tips to make the first day at school an unforgettable memory for parents and kids

The first day at school is a special day for every child! These tips will help to make the first day at school an unforgettable event.
Weiterlesen
ergobag-suessigkeiten
Nady
Nady
09. September 2014
in Impulse

5 Wege aus der Süßigkeitenfalle

"Sweets for my sweet..." Nett gemeint oder als Belohnung gedacht, kann der Konsum von Schleckereien schnell zur Süßigkeitenfalle werden...
Weiterlesen
experimentieren-maedchen
Julia
Julia
10. Oktober 2014
in Impulse

Experimentieren erlaubt: So wird aus Eurem Kind ein Forscher

Unsere Welt ist ein Mysterium, sie steckt voller Wunder und stellt uns viele Fragen – bereits im Kindergarten sind Kinder auf der Suche nach Antworten.
Weiterlesen
Die LUMI Special Edition
ergobag cubo RambazamBär
cubo
249,00 €
ergobag cubo PerlentauchBär
cubo
249,00 €
ergobag pack RambazamBär
pack
249,00 €
ergobag pack PerlentauchBär
pack
249,00 €