kindergeburtstag-bei-den-rucksack-machern
Nady

Kindergeburtstag bei den Rucksack-Machern

Wir haben den 4. ergobag-Geburtstag gefeiert – Cupcakes, Schokoküsse und tolle Spiele durften da natürlich nicht fehlen!

"Wir sollten lernen, mit den Augen des Kindes zu sehen, mit den Ohren des Kindes zu hören, mit dem Herzen des Kindes zu fühlen." Alfred Adler

Wir feiern die Feste wie sie fallen: 4 Jahre ergobag

Spitze – endlich einmal wieder einen „Kindergeburtstag“ feiern! Und nachdem wir unser liebstes Geburtstagslied gesungen hatten, ging es dann auch direkt los – mit „Topfschlagen“. Unsere ergobag-Gründer Sven und Flo waren die ersten, die sich mit verbunden Augen, einem Holzlöffel in der Hand und angefeuert vom Rest des Teams auf die Suche nach dem versteckten Topf machen durften. Nach kurzer Zeit hatte Sven mithilfe der „warm, wääärmer…“-Zurufe durch die ergobagler den Topf gefunden und die nächsten aus der Rucksack-Crew durften ihr Glück versuchen. Dann wurden die Stuhlreihen aufgebaut – juhu, für die Reise nach Jerusalem! Zu flotter Musik wurde getanzt, bis die Musik verstummte und alle schnell versuchten, einen Sitzplatz zu ergattern. Mit diesen und weiteren Spielen hatten wir einen spitzen Abend! Was wir ansonsten noch Tolles gemacht haben? Seht selbst:

7 Tipps für Geburtstagsspiele

 1. Fischer, wie tief ist das Wasser?

Jedes Kind ist einmal der Fischer und darf ansagen, wie das Wasser überquert werden soll und muss versuchen, die anderen Geburtstagsgäste zu fangen.

  • Die Kinder stellen sich in einer Reihe auf.
  • Das Geburtstagskind ist der erste Fischer und steht in einiger Entfernung den anderen Kindern gegenüber.
  • Die Kinder fragen gemeinsam: "Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?".
  • Und der Fischer antwortet nun mit einer Angabe, die ihm gefällt, z.B: „300 Meter tief!".
  • Die Kinder fragen nun: "Wie kommen wir da rüber?".
  • Und der Fischer entscheidet, wie die Gäste  nun versuchen sollen, auf seine Seite zu wechseln, z.B. schwimmen, rennen oder hüpfen, rückwärts laufen,...
  • Die Kinder kommen nun auf die gewünschte Weise auf die andere Seite, während der Fischer auf die gleiche Weise versucht, die Seite zu wechseln. Auf dem Weg dorthin versucht der Fischer, so viele Kinder wie möglich anzutippen.
  • Alle angetippten Kinder müssen nun dem Fischer helfen.
  • Das Kind, das am Ende übrig bleibt oder zuletzt angetippt wird, ist der neue Fischer.

2. Stopptanz

Das Geburtstagskind darf die Musik starten, die Gäste tanzen durch den Raum oder den Garten.

  • Sobald das Kind die Musik ausstellt, sollen alle Kinder sofort in ihrer Bewegung verharren.
  • Die Musik wird wieder eingeschaltet und die Kinder, die sich bis dahin nicht bewegt haben, dürfen weitertanzen, bis das Geburtstagskind sie wieder ausschaltet.
  • Das Kind das am Ende übrig bleibt, darf als nächstes die Musik an und ausmachen.

3. Ich packe meinen Koffer

Bei diesem Spiel ist Merkfähigkeit gefragt! Wer vergisst, was einer der Mitspieler in den Koffer gepackt hat, scheidet aus. Damit Ihr die anderen beim Vergessen „erwischen“ könnt, solltet Ihr gut zuhören und aufpassen.

4. Watte pusten

Bei diesem Spiel geht es darum, den Wattebausch beim Gegenüber über die Tischkante zu pusten. Hier spielt jeder gegen jeden und bei all dem Gelächter ist es gar nicht so leicht, in einen Strohhalm zu pusten. Dieses Spiel fördert neben dem Training der Lachmuskulatur auch noch nebenbei die Mundmotorik.

5. Blinde Kuh

Dieses Spiel wird von Generation zu Generation weitergegeben und bis heute gerne gespielt – die „Blinde Kuh“ wird von den anderen Kindern geneckt und muss mit verbundenen Augen eines der Geburtstagsgäste zu fassen bekommen.

6. Stille Post

Eine Nachricht wird von Ohr zu Ohr weitergeflüstert – was am Ende herauskommt, hat oft wenig mit der ursprünglichen Botschaft zu tun und sorgt oft für Gelächter.

7. Schokoladen-Essen

Wer am schnellsten Mütze, Schal und Handschuhe angezogen hat, kann auf ein Stück Schokolade hoffen – bis der Nächste eine Sechs würfelt…

  • Jedes Kind darf 3x würfeln. Würfelt es keine Sechs, wird der Würfel weiter gereicht. Würfelt es eine Sechs, geht das Wettrennen los!
  • Das Kind versucht Mütze, Schal und Handschuhe anzuziehen und dann mit Messer und Gabel mundgerechte Stücke von der Schokolade abzuschneiden und mit der Gabel in den Mund zu bekommen.
  • Währenddessen würfeln die anderen Kinder weiter.
  • Sobald ein anderes Kind eine sechs würfelt, muss der Schokoladenesser alles wieder ausziehen und an dieses Kind weiterreichen.
  • Der Vorgang wiederholt sich, sobald das nächste Kind eine Sechs würfelt.
  • Das Spiel endet, wenn alle Schokolade aufgegessen ist.

Noch lustiger wird es übrigens, wenn die Schokolade vorher in Zeitungspapier verpackt und mit einer Kordel verschnürt wird. Dann heißt es: mit jeder Sechs zunächst mit Messer und Gabel auspacken – erst dann kommt man an die heißgeliebte Schokolade.

Anne-Cathrin
Anne-Cathrin
02. März 2012
in Rucksackmacher-News

ergobag - Ausgewählter Ort im Land der Ideen

ergobag Schulrucksäcke kombinieren das Prinzip innovativer Trekkingrucksäcke mit all dem, was eine Schultasche leisten muss.
Weiterlesen
ergobag-Gewinner-Marken-Award
Kathy
Kathy
11. März 2015
in Rucksackmacher-News

Juhuuu! ergobag wurde als „Beste neue Marke“ mit dem Marken-Award 2015 ausgezeichnet!

Bei der Preisverleihung in Düsseldorf wurde uns der Preis „Beste neue Marke“ von Extrembergsteiger Reinhold Messner für unsere Marke ergobag überreicht.
Weiterlesen
Anne-Cathrin
Anne-Cathrin
02. Dezember 2013
in Rucksackmacher-News

Kluge Köpfe für innovative Idee ausgezeichnet

Wie auf einer Filmpremiere fühlten sich Pia, Anne-Cathrin, Sven und Daniel während der Verleihung der eIDEE-Preise der Bundesdruckerei in Berlin.
Weiterlesen
Folgende Produkte könnten Dich interessieren
ergobag Yeti
9,99 €
ergobag Märchenkutsche
14,99 €
ergobag Prinzessin
14,99 €
ergobag Pferde
14,99 €
ergobag Fußball
14,99 €