mädchen-mathe-lernen-apps
Nady

So macht Rechnen Spaß – die besten Mathe Lern-Apps

So macht Lernen besonders viel Spaß: Diese Mathe-Apps unterstützen - neben dem Spaßfaktor - dabei, das Gelernte zu festigen.

Der tägliche Umgang mit Computer, Tablet oder Handy ist für die meisten Kids mittlerweile fast so normal, wie der Griff zum Buch. Zum Glück gibt es ein paar tolle Apps für Kids, die beim Lernen helfen – damit auch die Zeit am digitalen Medium sinnvoll genutzt werden kann. Hier stellen wir Euch ein paar coole Mathe-Apps vor, die den Kids sicherlich Spaß machen werden.

Magische Mathematik

In "Meister Cody – Talasia" gehen Grundschüler mit dem Zauberer Meister Cody auf eine mathematische Reise. Sie erledigen jeden Tag zwei Übungen, die von einer spannenden Geschichte eingerahmt werden. Wer erfahren möchte, wie es weitergeht, der besucht Talasia am nächsten Tag erneut. Die von der Universität Münster entwickelten Übungen vermitteln jedem Kind spielerisch die Grundlagen der Mathematik. Meister Cody identifiziert den individuellen Förderbedarf jedes Kindes und kann sogar bei Dyskalkulie/Rechenstörung eingesetzt werden. Die filmreife Geschichte und die liebevollen Charaktere sorgen dafür, dass angehende Mathematiker den nächsten Tag kaum erwarten können. Eltern freuen sich über eine Begrenzung der täglichen Zeit in Talasia auf eine halbe Stunde. Meister Cody – Talasia ist für iOS, Android und Amazon Kindle Fire erhältlich.

Lernen nach Lehrplan

Die umfassende App "Mathematik - Lernerfolg Grundschule" aus dem Hause Tivola beinhaltet Lernspiele zur Mathematik für die erste bis vierte Klasse. Inhaltlich orientiert sich Tivola dabei an den aktuellen Schul-Lehrplänen. Diese Lernerfolg-App leitet „Lernvampir“ Freddy die Kids durch die einfach animierten Übungen und steht ihnen helfend zur Seite. Eine Vorlesefunktion erleichtert zudem das Verständnis. Die App ist für Android und iOS erhältlich.

Kopfrechnen mal kreativ

Das Lernspiel "Miner Birds" entspringt den kreativen Köpfen von Busythings und bringt Kindern das Kopfrechnen mithilfe von Truthähnen bei, die sich auf der Suche nach Würmern durchs Erdreich graben. Diese sind mit Schaufel und Presslufthammer ausgestattet. Pro Spielzug kann jeder Spieler damit ein Feld freigraben. Gelangt er auf diese Weise auf ein Spielfeld mit einem Wurm, muss er eine Mathe-Aufgabe lösen, ehe er den Wurm fangen kann.

Der erste Spieler mit 20 Würmern gewinnt die Runde. Auch für Spaß mit Freunden ist gesorgt: Miner Birds kann auch mit bis zu drei Spielern abwechselnd im Multiplayermodus gespielt werden. Hier kommen zu den Rechenaufgaben auch noch strategische Entscheidungen hinzu: Auf manchen Spielfeldern warten gleichzeitig bis zu fünf Würmer, daher ist ein vorausschauender Tunnelbau entscheidend. Zudem gibt es Überraschungskisten, die den Punktevorsprung des Gegners durch Felsbrocken verringern können. Außerdem bezahlt man Doppelzüge oder das Entfernen von Gesteinsbrocken mit Würmern. Es gilt daher abzuwägen, ob sich diese Investitionen lohnen. Ist gerade kein Gegenspieler verfügbar, können die Kids auch gegen den Computer antreten. Die Mathe-Aufgaben reichen von simplen Additions- bis hin zu Bruchrechenaufgaben, Kids im Alter von 6-10+ Jahren werden ihren Spaß an Miner Birds haben. Die App ist für Android und iOS und verfügbar.

Mathe mit Mammut

Ice Age lässt grüßen: Dieser sogenannte Physik Puzzler und Bruchrechner "Slice Fractions" kommt im putzigen Eiszeit-Look daher. Entwickelt wurde diese App mit Unterstützung der Universität Quebec in Montreal und ist für fortgeschrittene Rechner gedacht. Ziel ist es, das kleine Mammut auf seinem Weg zu begleiten und die Hindernisse auf seinem Weg zu beseitigen. Das geschieht anhand von Kettenreaktionen, die die Spieler selbst durch das Halbieren, Vierteln und Achteln von Eis- und Lavablöcken auslösen können. Hat der Spieler richtig gehandelt, neutralisieren sich die Blöcke gegenseitig, allerdings spielen hier noch verschiedene Aspekte eine Rolle, die bedacht werden müssen. Dabei ist Geschicklichkeit und gutes Timing gefragt. Schaffen die Kids es auch nach mehreren Anläufen nicht, das Level zu bewältigen, werden zusätzliche Hilfsobjekte zur Verfügung gestellt. Bruchrechnen? Ist das nicht abschreckend? Keine Sorge – zunächst lernen die Kids die Spielmechanik. Die Rechnung mit Brüchen fällt erst gemächlich nach einigen Levels an und bleibt die ganze Zeit über spielerisch. Slice Fractions ist für Kinder von 7 bis 12+ Jahren geeignet und ist für Android und iOS erhältlich.

Zahlen mit Zauber

"König der Mathematik Junior" ist eine liebevoll gestalte App: Die Kids spielen mit ihrer Spielfigur, die sich im Verlauf des Spiels immer weiter entwickelt – vom Bauern bis zum König: So bietet die umfangreiche Lernapp immer wieder neue Belohnungsanreize. Die App deckt viele Themengebiete ab, die alle aufeinander aufbauen und mit jedem Lernerfolg nach und nach freigeschaltet werden. Dabei bleibt der Spaßfaktor konstant hoch denn die Kids fiebern mit ihrer Spielfigur mit und können immer mehr Erfahrungspunkte sammeln. Die Spielmechanik sorgt also kontinuierlich für Spaß und Spannung. Die Lerninhalte sind für Kinder von 6 bis 10 Jahren ausgelegt und sind so umfangreich, dass man sie unbedingt selbst ausprobieren will. Die App kann auf dem iPad, iPhone, Android-Geräten und dem Kindle Fire installiert werden.

Wiege die Welt

Diese App veranschaulicht die Mathematik durch das Prinzip der Waage. In sechs unterschiedlichen Spielen können die Kids verschiedene Objekte in die Waagschalen legen und diese so ins Gleichgewicht bringen. In einer weiteren Variante des Spiels soll eine Liste mit Gegenständen nach dem Gewicht sortiert werden. So lernen sie neben dem Umgang mit Zahlen auch etwas über Mengen und die Gewichte verschiedener Objekte, wie z.B. das Gewicht eines Autos. Unser Urteil: Mal ein ganz anderer und origineller Ansatz – super!

Diese App eignet sich vor allem für ältere Kids am Ende der Grundschulzeit (9-11 Jahre). Ausgefuchste Köpfchen können sicher schon eher loslegen. Bei allen Spielen gilt: Die Altersangaben sind grobe Schätzungen, jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo und hat eine andere Herangehensweise. Es gibt natürlich noch viele weitere Apps wie beispielsweise Quick Math und Quick Math+. Das Angebot ist groß und sicherlich muss das eine oder andere Lernspiel erst ausprobiert werden, bevor eines gefunden wird, das auch gefällt. Für alle Apps gilt: Sie können nur bei der Vertiefung des Gelernten unterstützen, sind jedoch kein Ersatz für Hausaufgaben. Zudem sind digital gelernte Inhalte schneller vergessen. Daher empfehlen wir Lernspiel-Apps nur als Ergänzung zum normalen Schulalltag und physischen Lernspielen mit haptischen Reizen. Auf die Zahlen… fertig… los!

interview-mathematik
Philipp
Philipp
04. Januar 2016
in ergobag liebt Zahlen

"Eltern haben einen erheblichen Einfluss auf das Lernverhalten ihrer Kinder." – zwei Mathematik-Experten im Interview

20 Fragen an Prof. Dr. Hartmut und Jule Spiegel
Weiterlesen
mathe-zahlen-lernen
Daniel
Daniel
27. Mai 2015
in ergobag liebt Zahlen

So lernt Euer Kind die Fremdsprache Mathematik

Spätestens in der Schule müssen Eure Kids sich mit Mathematik befassen. Wie ihr Zahlenverständnis bereits früh gefördert werden kann um ihnen den Einstieg zu erleichtern.
Weiterlesen
mädchen-mathe-mäppchen
Julia
Julia
13. April 2017
in ergobag liebt Zahlen

Weshalb Selbstvertrauen aus Mädchen Mathe-Asse macht

Mathe ist nix für Mädchen? Von wegen! Mit ein wenig Selbstvertrauen kann jedes Mädchen zum Mathe-Ass werden.
Weiterlesen
Folgende Produkte könnten Dich interessieren
ergobag Yeti
9,99 €
ergobag Märchenkutsche
14,99 €
ergobag Prinzessin
14,99 €
ergobag Pferde
14,99 €
ergobag Fußball
14,99 €