Nachhaltigkeit in jungen Unternehmen

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt seit ein paar Jahren immer mehr an Bedeutung. Sowohl in der Gesellschaft als auch in Unternehmen wird die Philosophie, langfristig zu wirken, mittlerweile großgeschrieben. Dabei handelt es sich nicht um einen kurz- oder mittelfristigen Trend, sondern vielmehr um einen gesellschaftlichen Wandel im Wertesystem. Besonders bei jungen Unternehmen und Start-Ups fließen diese neuen Wertevorstellungen von Anfang an in die Unternehmenskultur ein. Auch die ergobag-Gründer Sven, Florian, Oliver und Juliaan erkannten die Relevanz der Nachhaltigkeitsorientierung in der Wirtschaft. Neben dem moralischen Aspekt bietet diese zudem auch ein Alleinstellungsmerkmal unter den Schultaschen.

Nachhaltig von Anfang an

Besonders in der Anfangsphase eines Unternehmens stellt sich eine große Frage: Wie können wir uns und unsere Produkte von der Konkurrenz abheben? Besonders bei funktionalen Produkten, die in der Ausstattung recht ähnlich sind oder schnell nachgeahmt werden können, ist dies enorm wichtig. Daher ist eine Ausrichtung des Geschäftsmodells auf Nachhaltigkeit ein guter Weg, auf dem Markt eine einzigartige Position einzunehmen.

Ist Nachhaltigkeit rentabel?

Nach wie vor besteht der Irrglaube, dass ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Unternehmenskonzept Kosten verursacht und somit auch den Profit schmälert. Bei einer sorgfältig durchdachten Nachhaltigkeitsstrategie können durch die effiziente Ressourcennutzung und -Planung sogar Kosten reduziert und der Umsatz gesteigert werden. Zudem wird das wirtschaftliche Risiko gesenkt, da eine nachhaltige Planung immer auf einen langen Zeitraum ausgerichtet ist. Durch eine sowohl sozial verträgliche und umweltbewusste Philosophie erlangen Unternehmen außerdem eine gute Reputation, viele Vorteile für Mitarbeiter, Kunden und Investoren. Diese Faktoren können auf einem hart umkämpften Markt ein wirksames Alleinstellungsmerkmal sein.

Wettbewerbsvorteil durch Nachhaltigkeit

Anhand eines Beispiels erklären wir, wie Nachhaltigkeit einen Wettbewerbsvorteil schaffen kann. Zwei Anbieter verkaufen ähnliche Produkte, deren Leistungsmerkmale vergleichbar sind – sowohl in Bezug auf Versand, Service, Lieferumfang und Funktion. In der Regel wird sich der Kunde hierbei am Preis der Produkte orientieren und sich für das günstigere entscheiden, wenn die Zusatzdienste ähnlich sind. Hat der Kunde jedoch gewisse Vorlieben, was Image oder Gefühl und Vertrauen zur Marke betrifft, kann dies seine Entscheidung beeinflussen. Daher kann ein Unternehmen mit einer nachhaltigen Ausrichtung überzeugen: Durch die gezielte Reduktion von Verpackungen um weniger Abfall zu erzeugen, die Nutzung recycelter Materialien, Ökostrom und die gezielte Zusammenarbeit mit Produzenten und Logistik-Partnern, die faire Behandlung von Mitarbeitern und ähnliche Maßnahmen. Dieser altruistisch anmutende Ansatz kann dazu führen, dass Kunden sich zu Gunsten des nachhaltig agierenden Unternehmens entscheiden.      

Wen sprechen Nachhaltige Unternehmen an?

Kunden In den letzten Jahren ließ sich eine veränderte Einstellung der Verbraucher feststellen. Dies spiegelte sich auch in den Kaufentscheidungen wieder. Bio- und fair gehandelte Lebensmittel erfuhren ein sehr hohes Wachstum im Umsatz. Es ist also deutlich zu erkennen, dass Verbraucher mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen, die mittlerweile ein Qualitätsmerkmal ist, und bereit sind dafür auch mehr Geld zu bezahlen. Mitarbeiter Ebenso wichtig für den Erfolg eines Unternehmens sind neben den Kunden die eigenen Mitarbeiter. Unternehmerische Nachhaltigkeit kann deren Motivation und Zufriedenheit steigern. Auf diese Weise ist eine hohe Mitarbeiterbindung gegeben. Die nachhaltige Philosophie innerhalb eines Unternehmens gewährleistet, dass nicht nur der kurzfristige Umsatz, sondern auch eine langfristig erfolgreiche und moralisch vertretbare Strategie verfolgt wird. Auch für potenzielle Bewerber ist dies oftmals ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Arbeitgebers, da sie Arbeitgeber bevorzugen, die ihre eigenen Werte auch vertreten.

Eine Studie besagt, dass bereits 2011 90% der Absolventen in den USA bewusst Arbeitgeber suchten, die auch ihren persönlichen Einstellungen entsprachen. Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften sind im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter klar im Vorteil. Stabiler am Markt durch Nachhaltigkeit Der Dow Jones Sustainability Index (Nachhaltigkeitsindex) veranschaulicht, dass nachhaltig orientierte und agierende Unternehmen gerade in Zeiten wirtschaftlicher Krisen deutlich bessere Leistungen erzielen. Aus diesem Grund wird die Nachhaltigkeitsorientierung nun auch für Investoren immer relevanter. In der Zukunft wird dieses Thema auch für traditionelle Unternehmen immer mehr an Wichtigkeit gewinnen, wenn diese Ihre Stellung im Markt behaupten wollen.s Kurzum: Eine nachhaltige Strategie, die im ganzen Unternehmen gelebt und auch in der Produktion umgesetzt wird, bringt enorme Vorteile mit sich. Überdies geht sie mit dem Trend in der Gesellschaft konform, bewusster und ökonomischer zu leben. Ein Plus: Auch die Umwelt wird durch neue und fortschrittliche Prozesse geschont.