Schulstart ganz easy? So geht's!

Der Schulstart verändert viel im Leben angehender ABC-Schützen und ihrer Familien. Ein neuer aufregender Lebensabschnitt beginnt, dem mit gemischten Gefühlen entgegen gesehen wird: Vorfreude, aber auch Herzklopfen und Respekt vor neuen Aufgaben.

 

  • Erfahrungsaustausch: Auch wenn es schon lange her ist – Eltern haben immer Geschichten aus ihrer Schulzeit auf Lager. Erzählt Eurem Schulstarter von den aufregenden und den langweiligen Tagen in Eurem Schülerleben. Was Mama und Papa geschafft haben, macht keine Angst, sondern Mut und Lust auf eigene Schulabenteuer!
  • Realistisch bleiben: Es ist noch kein Einstein vom Himmel gefallen – Lesen, Schreiben und Rechnen lernt jedes Kind in seinem Tempo und nicht am ersten Schultag. Keine zu hohen Erwartungen schaffen, so lassen sich herbe Enttäuschungen in der ersten Schulwoche vermeiden und die Lernmotivation aufrecht erhalten.
  • Keine Panik! Auch wenn die Erinnerungen an die eigene Schulzeit vielleicht nicht die Besten sind – Kinder müssen unbedarft ihre eigenen Erfahrungen machen. Vorab Ängste zu schüren und die neue Situation zusätzlich emotional aufzuladen, macht den Schulstart schwerer, als er eigentlich ist.
  • Gut zuhören:  Die kleinen Schulstarter machen sich ihre eigenen Gedanken zum ersten Schultag. Raum für diese Gedanken zu geben, zuzuhören und über Erwartungen und Ängste zu sprechen, lässt Kindersorgen schon vor der Einschulung klein werden.
  • Vorabbesuch: Schulgebäude und Schulhof werden mit Schulbeginn zum neuen Lebensmittelpunkt. Ein Spaziergang zur Grundschule, dort das Gebäude anzuschauen und schon einmal vor dem ersten Schultag die neue Luft zu schnuppern, macht Spaß und füllt die Schulvorstellung im Kopf mit Leben.
  • Übung macht Verkehrsmeister: Lauft den Schulweg schon vor Einschulung mehrmals gemeinsam ab. So lernt Euer ABC-Schütze seinen täglichen Weg gut kennen, kann sich an riskante Stellen wie Kreuzungen oder Zebrasteifen gewöhnen und sich bei diesen Spaziergängen schon einmal wie ein echtes Schulkind fühlen.
  • Die richtige Ausrüstung: Was zum Schulstart natürlich auf gar keinen Fall mehr fehlen darf sind Schultasche, Federmäppchen und eine bunte Schultüte. Das Aussuchen dieser Begleiter ist essentiell, macht vor dem ersten Schultag Lust auf das Schülerleben und schafft im besten Fall eine Beziehung, die die gesamte Grundschulzeit überdauert.
  • Schulmaterialien: Bücher und Hefte brauchen Mama und Papa in der Regel nicht vorab zu besorgen. Schulen haben hier oft genaue Vorstellungen und geben Listen mit den gewünschten Materialien zur Orientierung an die Hand.

Lange habt Ihr darauf hingefiebert, jetzt steht die Einschulung unmittelbar vor der Tür. Freut Euch drauf, dann wird der erste Schultag ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie! In die Schule… fertig… los!

comments powered by Disqus