Was ist ein Schlampermäppchen?

Spätestens zum Schulanfang werden die meisten Eltern mit dem Wort „Schlampermappe“ oder „Schlampermäppchen“ konfrontiert. Auf den meisten Materiallisten wird ein solches angefordert. Dieser, etwas sehr umgangssprachlich anmutende Begriff, umschreibt ein Mäppchen in länglicher Form, in das man Schulutensilien wie Stifte, Schere, Kleber und Lineal packen kann. Teilweise werden Schlampermäppchen auch „Faulenzer“ genannt. Im Unterschied zum üblichen Federmäppchen gibt es in der Schlampermappe keine Möglichkeit, die Sachen einzusortieren, sondern sie liegen lose in den Schlampermappen.

Wer benutzt Schlampermäppchen?

Häufig werden Schlampermappen von der ersten Klasse bis zum Abitur benutzt. In den Grundschuljahren werden sie meist ergänzend zum Federmäppchen verwendet. Im Federmäppchen werden dann die Stifte verstaut, im Schlampermäppchen Bastelutensilien wie Kleber, Schere, Radiergummi, Spitzer und Lineal. In höheren Klassen ersetzen sie oft das Federmäppchen komplett. Doch auch viele Studenten, Lehrer und Professoren führen ein Schlampermäppchen bei sich. Sie sind auch sehr praktisch, um Stifte für unterwegs mitzunehmen, zum Beispiel, weil die Kinder auf einer langen Zugfahrt oder einem Restaurantbesuch beschäftigt werden sollen oder weil man als Erwachsener an unterschiedlichen Orten arbeitet.

Welches Schlampermäppchen soll ich kaufen?

Es gibt verschiedene Modelle im Fachhandel. Da wäre zum Einen eine Art Täschchen, das oben mit einem Reißverschluss geschlossen wird. Verbreiteter ist die Rollenform. Das Schlampermäppchen hat die Form einer Rolle, die häufig noch durch Verstärkungen in den Seitenteilen unterstützt wird. Die runde Form erleichtert das Suchen nach Gegenständen im Mäppchen. Mittlerweile gibt es auch schon Schlampermäppchen im Angebot, die eine Mischform zwischen Federmäppchen und Schlampermappe sind. So eine „Schlamperbox“ ist doppelstöckig, mit einem Reißverschluss zu schließen und hat meist ein Fach mit Stiftschlaufen und eines ohne. Häufig sind Schlampermäppchen auch Bestandteil von Schulranzensets. Preislich und in der Qualität gibt es große Unterschiede. Ganz billige sind häufig schlecht verarbeitet und reißen innerhalb kurzer Zeit auf oder der Reißverschluss versagt. Die Investition in eine hochwertige und nachhaltige Produktqualität lohnt sich meist, immerhin werden sie auch täglich benutzt.

Design der Schlampermäppchen

Bei der riesigen Auswahl an Schlampermäppchen sollte wirklich jeder fündig werden. Kinder freuen sich natürlich immer über Motive, die sie gerne mögen. Jungs bevorzugen nach wie vor Autos, Weltraum, Dinosaurier, Feuerwehr, Polizei und Actionhelden. Mädchen lieben Pferde, Prinzessinnen, Elfen, Feen und Tiere. Teenager freuen sich über Schlampermäppchen mit Motiven ihrer Lieblingsband, einem angesagten Schauspieler oder ihrer Lieblingsserie. Es gibt aber auch einfarbige und bunt gemusterte Schlampermäppchen. Für ganz Kreative kann man sogar welche kaufen, die man selbst mit Textilstiften bemalen kann. Erwachsene mögen oft die etwas edlere Variante aus feinem Wildleder.


Newsletter