Das Besondere an ergobag?

Das Ergonomiekonzept

ergobag kombiniert das Ergonomiekonzept innovativer Trekking-Rucksäcke mit all dem, was eine Schultasche leisten muss. Unsere Schultaschen sind super bequem zu tragen, denn sie verlagern das Gewicht von den Schulten auf den stabileren Beckenbereich.

So funktioniert's:

Wächst mit
Sitzt wie angegossen
  • 1Stabilisierender Alu-Rahmen So, wie die Wirbelsäule unseren Rücken stabilisiert, sorgt ein Aluminium-Rahmen für die Stabilität der ergobag Schultaschen. Dank seiner ergonomischen Form passt er sich optimal an die Wirbelsäule an und sorgt so für einen perfekten Sitz. Die vertikale Stabilisation sorgt zudem für eine Lastverteilung indem sie das Gewicht des Schultaschen-Inhalts auf den stabileren Beckenbereich überträgt.
  • 2Flexible Rückenlängenanpassung Der ergobag wächst mit! Die speziell auf die kindliche Anatomie geformten Schulterträger können entlang des Alu-Rahmens auf die jeweilige Körpergröße eingestellt werden. So wächst der ergobag über die gesamte Grundschulzeit hin mit – von circa 1 m bis 1,50 m.
  • 3Verstellbarer Brustgurt Der Brustgurt verhindert, dass die Schulterträger von den Schultern rutschen. Zusätzlich sind die Schulterträger an zwei Punkten mit dem Rückenteil verbunden. So schaukelt die Tasche beim Rennen nicht hin und her.
  • 4Breite, gepolsterte Beckenflossen Der gepolsterte Beckengurt entlastet die Schultern und den Rücken indem er einen Großteil des Gewichts über den Alu-Rahmen aufnimmt und auf den stabileren Beckenbereich verlagert.
  • 5Atmungsaktives Rückenpolster Durch seine ergonomische Form passt sich das atmungsaktive Rückenpolster optimal an die Wirbelsäule an und sorgt so dafür, dass der ergobag nah am Rücken sitzt.
  • 6Tunnelzug mit Kompressionseffekt Der ergobag pack verfügt zusätzlich über einen Tunnelzug, der den Inhalt so nah wie möglich an den Körper bringt. So wird die Hebelwirkung auf den Rücken reduziert.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Anpassanleitung für den perfekten Sitz

Hier geht's zur Anleitung

Blogbeiträge zur Ergonomie

Ergonomie

Ergonomie bei unseren Schulrucksäcken

ergobag kombiniert das Ergonomiekonzept innovativer Trekking-Rucksäcke mit all dem, was eine Schultasche leisten muss. Unsere Rucksack-Stars sind super bequem zu tragen, denn sie verlagern das Gewicht von den Schultern auf den stabilen Beckenbereich. Stellt Euren Rucksack genau auf Eure Körpergröße ein und lasst ihn „mitwachsen“:

  • ergobag bis zu einer Größe von 1,50
  • satch bis 1,80 m

Das Ergonomiekonzept auf einen Blick

  1. Ergonomische Aluschienen stabilisieren das Rückenpolster
  2. Beckengurt mit gepolsterten Beckenflossen entlastet den Rücken und verlagert das Gewicht auf die stabile Hüfte
  3. Höhenverstellbarer Brustgurt verhindert ein Verrutschen der Träger
  4. Stufenlose Rückenlängenanpassung ermöglicht ein Mitwachsen des Rucksacks
  5. Atmungsaktives Rückenpolster
  6. Innovativer Tunnelzug mit Kompressionseffekt zum Heranbringen des Gewichts an den Rücken. Beim satch by ergobag erfolgt der Kompressionseffekt über die Seitengurte.

Ihr möchtet genauer wissen, was Ergonomie ist und wie sich ergonomische Produkte positiv auf Eure Gesundheit auswirken:

Ergonomie ist vielseitig unterwegs

Ergonomie ist Teil verschiedenster Wissenschaften und ist sowohl wichtig für Ingenieure als auch für Designer. Sie begreift sich unter anderem als Verbindung zwischen uns Menschen und der Technik, weswegen sie sich ausführlich mit dem menschlichen Körper beschäftigt und immer herausfinden will, wie er auf Dauer noch leistungsfähiger werden kann. Dabei beginnt sie mit den kleinsten Mitgliedern der Gesellschaft und hört bei Omas und Opas wieder auf. Entscheidend ist für die Ergonomie, wie sich die Arbeit in Schule, Job oder Zuhause auf die Gesundheit auswirkt und wie Haltungsbeschwerden vorgebeugt werden kann. Weil gesund und schön nur selten im gleichen Atemzug genannt werden, geht es Ergonomie auch darum, Produkte ergonomisch und gleichzeitig optisch ansprechend zu gestalten. Dabei spielt das Produktdesign eine entscheidende Rolle.

Dreimal Ergonomie bitte!

  • Physikalische Ergonomie: Sie beschäftigt sich z.B. mit der Gestaltung Eures Arbeitsplatzes im Kinderzimmer oder auch im Büro. Im Vordergrund stehen hier das Vermeiden von Haltungs- und Bewegungsschäden sowie die Verbesserung bestimmter Arbeitsabläufe.
  • Kognitive Ergonomie: Dieses Feld ist sehr technisch unterwegs und arbeitet hauptsächlich mit der Gestaltung von Software.
  • Organisationelle Ergonomie: Hier wird z.B. nach der perfekten Sitzordnung in Klassenzimmern geschaut. Ziel ist, die Kommunikation zwischen den Schülern, aber auch die mit dem Lehrer zu verbessern und so den Arbeitsalltag schon in der Schulzeit zu erleichtern.

Newsletter