ergobag-schultornister-headerbild
 

DER SCHULRANZEN IN HOCHFORM

Der erste Schultornister, der mitwächst

Der ergobag cubo

 

Mit dem passenden Schultornister habt Ihr am ersten Tag schon den richtigen Schulspaß. Sicher ist das Design wichtig, aber es ist längst nicht das einzige Kriterium, das einen guten Tornister ausmacht. Natürlich könnt Ihr das Design ganz nach Eurem Geschmack wählen, ein Junge liebt eher einen Fußball und ein Mädchen möchte wahrscheinlich lieber eine Prinzessin als Motiv auf der Schultasche haben. Das ist aber kein Problem, die Hersteller haben für genügend Auswahlmöglichkeiten unter den Produkten gesorgt, die eigentlich jeden Geschmack befriedigen.

 

Für jeden den passenden Schulrucksack:

Der Schultornister

Die Sicherheit beim Schulrucksack

Das Design als alleiniges Kriterium bei der Auswahl eines Tornisters reicht nicht, vielmehr muss die Sicherheit bei einem Schultornister gewährleistet sein. So ist die Reflektion sehr wichtig, damit Eure Kinder auch bei einbrechender Dunkelheit und bei Regen gut von den Autofahrern gesehen werden. So mancher Unfall kann durch eine reflektierende Oberfläche am Schulrucksack vermieden werden. Also muss die Schultasche mehrere reflektierende Stellen besitzen, die in der Dunkelheit deutlich zu sehen sind, im Optimalfall sind die Reflektoren rundum am Tornister angebracht. Sind die Reflektoren von allen Seiten sichtbar, dann ist es auch der Träger des Schulranzens. So sind die Kids immer gut zu erkennen und auch bei Regen oder Schnee auf der sicheren Seite. Idealerweise sind auch die Tragegurte beleuchtet, reflektieren also im Dunkeln jede Lichtquelle. 

Das Tragegefühl bei einer Schultasche

Das Tragegefühl ist sehr wichtig. Die ergonomisch geformten Träger bei einem Rucksack für die Schule sollten eine Selbstverständlichkeit sein und dass die Tragegurte extra gepolstert sind, versteht sich wohl von selbst. Die Gurte müssen auch verstellbar sein, schließlich hat nicht jeder die gleiche Größe und sollte den Schulrucksack auf diese Weise anpassen können. Auch eine geschwungene Korpus-Konstruktion bringt Euch ein angenehmes Tragegefühl und der Schulranzen drückt nicht so stark auf den Rücken. Der Ranzen muss natürlich auch richtig gepackt werden, Bücher und schwere Utensilien sollten daher immer körpernah transportiert werden. Die Hefte und leichte Sachen können dann in den anderen Fächern untergebracht werden. Auf diese Weise wird die Hebelwirkung des Gewichtes im Schulrucksack auf den Rücken reduziert.

Ihr müsst auch darauf achten, dass der Tornister nicht zu schwer wird, denn Bücher, Hefte und sonstige Utensilien haben oft ein beträchtliches Gewicht. Dieses lastet dann im  Schulranzen auf dem Rücken der Kids. Im besten Fall hat der Tornister einen Beckengurt, der das Gewicht von den Schultern verlagert. Auch die Größe ist von enormer Wichtigkeit. Die Schultasche darf nicht zu groß oder zu klein sein. Weiterhin sollte ein Schultornister natürlich selbständig stehen, und Dreck und Staub sollte von der gesamten Unterseite gut zu entfernen sein.

Tornister im Set kaufen

Ihr könnt den Schultornister gleich im Set mit Zubehör kaufen, dann habt Ihr alles im gleichen Design: den Beutel oder Rucksack für die Sportsachen, Federmäppchen und Schlamper für alles, was für den Kunstunterricht noch benötigt wird. Eine etwas größere Sporttasche passt natürlich auch dazu, so sind die Kinder für den Schulbesuch komplett ausgestattet. Die Tasche könnt Ihr übrigens auch im privaten Bereich einsetzen, wie wäre es denn, wenn die Sporttasche Eure Schwimm-Utensilien beinhaltet? Der Tornister ist natürlich hauptsächlich für den Schulbesuch gedacht, aber Ihr könnt ihn auch im privaten Bereich nutzen. Denn auch in der Freizeit ist er ein praktischer Begleiter für jeden Schüler.