ergobag cubo Insel HoppBär
Kathy

Ist Euer Kind wirklich reif für die Schule? So findet Ihr es heraus!

Die Einschulung ist etwas ganz Besonderes für Kids. Wie aber erkennt man, ob das Kind schon soweit ist?

Kriterien für die Einschulung

Es gibt einige Punkte, an denen Eltern erkennen können, ob der Sohn oder die Tochter schon bereit für den Schulstart ist:

  • Ein Kind sollte mindestens eine Stunde lang stillsitzen können und sich gut bis sehr gut konzentrieren können.
  • Außerdem ist es wichtig, dass ein Kind auch gewisse Enttäuschungen verkraften kann – manchmal muss es die eigenen Wünsche und Bedürfnisse in den Hintergrund stellen.
  • Das Kind kann eine kurze Geschichte fehlerfrei nacherzählen? Super!
  • Auch die Motorik spielt eine Rolle, sie zeigt sich zum Beispiel in kindgerechten Bastelfähigkeiten: Das Kind sollte in der Lage sein, mit Schere und Klebstoff umzugehen.
  • Hilfreich ist es auch, wenn das Kind bereits einfache Formen sowie Buchstaben und Zahlen nachmalen kann.
  • Und es ist wichtig, dass Kinder zum Schulstart fehlerfrei sprechen, sich selbstständig anziehen und alleine auf die Toilette gehen können.

„Kann-Kinder“: Früher in die Schule?

Beim Zeitpunkt der Einschulung ist auch das Geburtsdatum entscheidend: Wenn ein Kind am entscheidenden Stichtag bereits sechs Jahre alt ist, sollte es nach den Sommerferien eingeschult werden – schließlich besteht Schulpflicht. Neben diesen sogenannten „Muss-Kindern“ gibt es aber auch „Kann-Kinder“: Hier liegt das Geburtsdatum so, dass das sechste Lebensjahr am Stichtag noch nicht vollendet ist.

Ihre Eltern vor einer schwierigen Wahl: Sie müssen entscheiden, ob ihr Kind wirklich schon schulreif ist und sie es vorzeitig einschulen wollen. Oder wäre es ratsam, ein weiteres Jahr im Kindergarten zu verbringen?

ergobag pack, Kinder Schulweg, PerlentauchBär, TaütaBär

Stichtage für die Einschulung nach Bundesland

Welcher Stichtag für den Geburtstag gilt, das ist in Deutschland je nach Bundesland geregelt:
- 30. Juni: Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein
- 1. August: Thüringen
- 31. August: Rheinland-Pfalz
- 30. September: Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen

Wenn der Geburtstag eines Kindes nach dem geltenden Stichtag im eigenen Bundesland liegt, müssen die Eltern entscheiden, ob ihr Kind trotzdem schon schulreif ist – und sie können dabei Hilfe in Anspruch nehmen.

Einschulungstest für Kinder

Vor der Anmeldung in die Grundschule durchlaufen alle Kinder mit ihren Eltern einen Einschulungstest. Dieser dauert meist zwischen einer halben und einer Stunde, er wird in der Regel von Psychologen, Medizinern, der Schulleitung oder Lehrern durchgeführt. Hierbei werden noch keine Matheaufgaben gestellt oder spezifisches Wissen und Rechtschreibung geprüft – es geht vielmehr darum, ob sich ein Kind Dinge merken kann, ob es Farben, Symbole und Formen benennen und Objekte sortieren kann.

Natürlich müssen Kinder dabei nicht in allen Bereichen perfekt abschneiden. Das Gesamtbild ist entscheidend. Die Gutachter stellen fest, ob das Kind bereit ist, sich im Schulalltag zurechtzufinden – diese Frage ist vor allem bei einem „Kann-Kind“ entscheidend.

ergobag Kinder malen / Mäppchen

Zusatztests und Probeunterricht für „Kann-Kinder“

Wenn Eltern besonders unsicher sind, können sie auch zusätzlich einen Einschulungstest an einer Erziehungsberatungsstelle durchführen. Häufig ist es auch möglich, dass ein Kind in der Grundschule am Probeunterricht teilnimmt. Dabei wird festgestellt, ob der potenzielle Schulstarter die geforderten Fähigkeiten für den Schulstart beherrscht – zum Beispiel fehlende Linien auf Bildern ergänzen und Gegenstände wie Äpfel und Birnen korrekt zählen.

Außerdem wird das kooperative Verhalten der Kinder während des Spielens beobachtet. Im Anschluss erhalten die Eltern eine Empfehlung für die Einschulung – oder den Rat, noch ein weiteres Jahr zu warten.

Soziale Kompetenz zur Einschulung

Natürlich geht es nicht nur darum, dass Euer Kind im Unterricht gut mitkommt. Auch die soziale Kompetenz ist bei der Einschulung entscheidend. In einer Klasse von etwa 20 Kindern ist es für jedes Kind eine Herausforderung, sich zu behaupten. Innere Sicherheit und ein gewisses Maß an Selbstständigkeit helfen dabei. Erzieher aus Kita oder Kindergarten können bei der Einschätzung der sozialen Kompetenz helfen.

Ab der dritten Klasse kommt auch Leistungsdruck dazu, dem Kinder gewachsen sein sollten. Wenn Kinder zu früh eingeschult werden und deshalb vielleicht länger für Aufgaben brauchen oder schlechter bewertet werden, kann das eine große Belastung sein. Möglicherweise wäre es besser, wenn ein „Kann-Kind“ ein Jahr später eingeschult wird, aber dafür später nicht zurückgestuft werden muss. ergobag pack Mädchen packt Schulranzen

„Kann-Kind“ zu früh eingeschult: Das kann passieren

Viele Pädagogen und Psychologen sind der Meinung, dass jüngere Kinder den Unterrichtsstoff oft schwerer aufnehmen können als ältere Klassenkameraden. Außerdem belegt eine Studie der Bildungsforscherin Gabriele Bellenberg, dass zu früh eingeschulte Kinder bis Ende der Schulzeit fast doppelt so oft eine „Ehrenrunde“ drehen müssen – also ein Schuljahr wiederholen.

Wenn Kinder schon beim Schulstart merken, dass sie in vielen Fächern nicht so fit sind wie ihre Klassenkameraden, dann kann das großen Druck erzeugen und sich auf die Leistung in der gesamten Schulzeit auswirken. Und vor allem können Kinder das Gefühl haben, immer hinterherzuhinken – das wollen viele Eltern ihren Schützlingen ersparen.

Einschulung zurückstellen: Unterstützung nötig?

Wenn sich Eltern entscheiden, mit der Einschulung zu warten, ist es eventuell sinnvoll, das Kind entsprechend zu fördern. Manche Kinder sind vielleicht einfach noch nicht so weit und entwickeln sich im nächsten Jahr ganz von alleine weiter – andere brauchen besondere Unterstützung. Eltern sollten gemeinsam entscheiden, ob besondere Fördermaßnahmen notwendig sind.

Eine Entscheidungshilfe dabei kann die U9-Untersuchung beim Kinderarzt sein. Hier werden alle Organe des Kindes, Urin und Blutdruck kontrolliert. Außerdem testet der Arzt Seh- und Hörvermögen, Beweglichkeit, Geschicklichkeit sowie Sprachentwicklung. Auch das Verständnis für Zusammenhänge und das soziale Verhalten werden abgefragt.

Wenn der Arzt hierbei besonderen Förderbedarf festgestellt, können Eltern Hilfe in Anspruch nehmen – zum Beispiel von Logopäden oder Ergotherapeuten. So ist das Kind im nächsten Jahr ganz sicher fit für den Schulstart.

baerenstarke-Kids
Annika
Annika
16. June 2014
in Impulse

Bärenstark durchs Leben: 10 Tipps für starke Kids

Stress? Nein Danke! So können Eltern Ihre Kids auf dem Weg zu einer bärenstarken Persönlichkeit begleiten.
Weiterlesen
experimentieren-maedchen
Julia
Julia
10. October 2014
in Impulse

Experimentieren erlaubt: So wird aus Eurem Kind ein Forscher

Unsere Welt ist ein Mysterium, sie steckt voller Wunder und stellt uns viele Fragen – bereits im Kindergarten sind Kinder auf der Suche nach Antworten.
Weiterlesen
lernunterstuetzung
Julia
Julia
23. February 2017
in Impulse

Lernfrust adé! So macht Lernen Spaß

Leistungsvermögen und Intelligenzquotient sind nur zwei Faktoren, die Einfluss auf den kindlichen Lernerfolg nehmen.
Weiterlesen
Folgende Produkte könnten Dich interessieren
ergobag pack CinBärella
pack
239,00 €
ergobag pack LiBäro 2:0
pack
239,00 €
ergobag pack HimmelreitBär
pack
239,00 €
ergobag pack Bäranusaurus Rex
pack
239,00 €
ergobag cubo CinBärella
cubo
239,00 €
ergobag cubo LiBäro 2:0
cubo
239,00 €
ergobag cubo Bäranusaurus Rex
cubo
239,00 €