Blogheader ADAC Stiftung Sicherheit und Sichtbarkeit
Immanuel

Sicherheit und Sichtbarkeit mit der ADAC Stiftung

ADAC Stiftung und ergobag: Gemeinsam für einen sichtbaren Schulweg

Logo ADAC Stiftung

Die ADAC Stiftung fördert Forschungs- und Bildungsmaßnahmen zur Vermeidung
von Unfällen im Straßenverkehr. Ein wichtiges Element ist die Sicherheitsaktion, die Lehrer, Eltern und Kinder zu den Themen Sichtbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr aufklärt. "Kinder im Grundschulalter sind besonders gefährdet und benötigen deshalb jede Unterstützung, die man ihnen geben kann", so Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung.

Die Sicherheit im Straßenverkehr schulen

Im Sommer 2019 verteilt die ADAC Stiftung wieder Unterrichtsmaterial rund um eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr an Grundschullehrer und ist mit einer Roadshow auf Kinder- und Stadtfesten präsent. Die ADAC Stiftung rät den Eltern, schon frühzeitig mit den künftigen Erstklässlern den Schulweg unter realen Bedingungen zu üben. D. h. bereits jetzt sollte begonnen werden, den Schulweg gemeinsam zu gehen und gefährliche Stellen zu besprechen. Umwege sollten in Kauf genommen werden, wenn es der Sicherheit dient. Nicht immer ist der kürzeste Schulweg auch der sicherste. Nach ein paar Wiederholungen können die Kinder dann ihren Eltern den Schulweg und die gefährlichen Stellen zeigen. So festigt sich das Gelernte und die Kinder sind direkt zu Schulbeginn einfach sicherer unterwegs. Der Weg zur Schule sollte immer wieder praktisch geübt und gelegentlich kontrolliert werden, Straßenführungen können sich beispielsweise durch Baustellen ändern. Wichtig ist zudem, morgens vor der Schule stets genug Zeit für den Weg einzuplanen, damit keine Fehler aus Zeitdruck und Unachtsamkeit passieren.

Helle Kleidung, idealerweise mit Reflektoren, oder bestenfalls das Tragen einer Sicherheitsweste, sorgen für zusätzliche Sichtbarkeit und damit mehr Sicherheit. Mit einer reflektierenden Weste können Kinder bereits aus bis zu 140 Metern wahrgenommen werden. Helle Kleidung ist immerhin aus 40 Metern Entfernung noch gut zu sehen, wogegegen dunkle Kleidung erst ab 25 Metern richtig wahrgenommen wird. Warum eine gute und frühe Sichtbarkeit im Straßenverkehr so wichtig ist? Muss ein Auto eine Notbremsung aus 50 km/h machen, beträgt der Anhalteweg etwa 28 Meter. Dieses Risiko kann durch die Sensibilisierung der Schulkinder und durch helle Kleidung, Reflektoren und Sicherheitswesten enorm eingedämmt werden.

ergobag & ADAC Stiftung

Seit August 2018 setzt sich ergobag gemeinsam mit der ADAC Stiftung als Unterstützer für Sicherheit und Sichtbarkeit von Schulkindern ein. ergobag-Schultaschen sind großzügig mit Reflektoren ausgestattet. Für eine verbesserte Sichtbarkeit im Straßenverkehr können zusätzlich fluoreszierende Zip-Flächen in vier Knallfarben am ergobag befestigt werden.

ergobag-maedchen-schulweg
Norah
Norah
16. August 2018
in Sichtbarkeit

5 Tipps für einen sicheren Schulweg

Die Einschulung steckt voller Herausforderungen und Abenteuer. Und auch der Schulweg fordert die kleinen ABC-Schützen mit unbekannten Situationen und Aufgaben...
Weiterlesen
igr-certificate
Gerrit
Gerrit
01. April 2019
in Ergonomie

Ausgezeichnet! Weshalb bei ergobag der Name Programm ist

Juhuuu, nun haben wir es sogar schriftlich: Unser ergobag hält, was er verspricht: Das bestätigt uns ab sofort das Gütesiegel des IGR e.V “Ergonomisches Produkt“!
Weiterlesen
ergobag Mädchen auf Klettergerüst HulaHoopBär FeenzauBär
Annika
Annika
02. Dezember 2018
in Ergonomie

Kann eine Schultasche wirklich allen Kids passen?

Jedes Kind ist anders – vor allem in Größe und Statur gibt es bei Grundschulkindern riesige Unterschiede. So findet Ihr eine Schultasche, die allen Kids gerecht wird. Und das vier Jahre lang!
Weiterlesen
Folgende Produkte könnten Dich interessieren
ergobag pack Gelb
pack Seitentaschen Zip-Set
14,90 €
ergobag pack Grün
pack Seitentaschen Zip-Set
14,90 €
ergobag cubo Pink
cubo Seitentaschen Zip-Set
14,90 €
ergobag cubo Orange
cubo Seitentaschen Zip-Set
14,90 €