ergobag einschulung kinder rennen xl

Checkliste für die Einschulung

So wird der erste Schultag perfekt!

Der Schulalltag beginnt

Vieles ist anders geworden, nachdem Euer Sohn oder Eure Tochter nach den Sommerferien den Kindergarten gegen die Schule getauscht hat. Nicht immer geschieht der Wechsel einfach und problemlos. Eine neue Umgebung, neue Bezugspersonen, neue Freundschaften und der strukturierte Schulalltag machen den Schulbeginn zu einer Herausforderung.

Ausreichend Schlaf für volle Leistung

Damit Euer Kind jeden Tag leistungsfähig ist, sind Strukturen im Alltag sehr wichtig. Oberstes Gebot ist ein guter und ausreichender Schlaf für den Erstklässler. Grundschulkinder sollten generell zehn bis zwölf Stunden schlafen. Je nach Schulanfang ist die Zubettgehzeit zwischen 19 Uhr und 20 Uhr. Wird das Kind morgens problemlos munter und wach, hat es genügend erholsamen Schlaf bekommen. Achtet auf Schlafprobleme, diese deuten oft auf Sorgen hin.

Das kann ich alleine lesen

Stolz präsentieren die Kleinen ihre erworbenen Fähigkeiten Euch und allen Verwandten. Leider fällt die Lust zum Lernen bei manchen Kindern der täglichen Routine zum Opfer. Um Euren ABC-Schützen bis zu den Herbstferien bei der Stange zu halten, vereinbart Ihr eine Lesestunde am Tag, an der jeder das vorliest, was er möchte. Weil die Kleinen zuerst nur wenige Buchstaben beherrschen, dürfen sie Bilderbücher mit spannendem Text versehen. Später in der Schule gibt es tolle Bücher, die Eure Kinder zum Lesen animieren: Erst liest das Kind ein kleines Stück, dann der Erwachsene. Perfekt für Leseanfänger.

Bitte loslassen!

Ganz wichtig für den Schulanfang ist, Euer Kind loszulassen und ihm die Möglichkeit zu geben, selbstständig zu werden. Nicht selten hängt an den Grundschultüren ein Schild, das die Eltern auffordert, ihr Kind alleine die Schule betreten zu lassen. Lobt die Erfolge und macht Eurem Kind klar, dass Misserfolge nicht nur zum Schulbeginn das Lernen begleiten. Verständnis und Ermutigung sind die beste Motivation und helfen über manche Hürde hinweg. Treten länger anhaltende Probleme auf, ist der Weg zur Klassenlehrerin oder zum Klassenlehrer der richtige Schritt.