Was uns am Herzen liegt

Nachhaltigkeit

Wir wollen möglichst freundlich zu unserer Umwelt sein. Deshalb verwenden wir z.B. Textilien, die aus 100% recycelten PET-Flaschen herstellt sind. Diese Produktionsweise verringert die Umweltbelastung enorm: Unsere natürlichen Ressourcen werden geschont und Plastikmüll findet eine neue Verwendung.
Und so wird aus recycelten PET-Flaschen eine ergobag-Schultasche.

Von der Flasche zur Tasche
1
1. PET-Flaschen sammeln & sortieren

Die leeren PET-Flaschen werden gesammelt und zum Recyclingbetrieb gebracht. Dort werden die farblosen Flaschen für den Recyclingprozess herausgesucht.

2
2. Flaschen zerkleinern & waschen

Die Flaschen werden zu PET-Flakes zerkleinert. Anschließend werden diese in einem Wasserbad gereinigt.

3
3. Pellets herstellen

Die PET-Flakes werden eingeschmolzen und durchmischt. Die heiße Masse wird dann zu dicken Fäden geformt, die anschließend in 3mm große Pellets geschnitten werden.

4
4. Garn spinnen

Die Pellets werden erneut geschmolzen, zu langen Fäden gezogen und zu Garn gesponnen. Das fertige Garn wird auf Spulen aufgewickelt und zur Weberei transportiert.

5
5. Stoff weben & bedrucken

Weben
Das Garn wird in hochtechnologische Webmaschinen eingespannt und zu weißen Stoffbahnen gewebt.

Bedrucken
Die Stoffbahnen werden dann mit Mustern bedruckt und beidseitig beschichtet, sodass der Stoff wasserabweisend ist.

6
6. Produkt fertigen

Zuschneiden
Aus den Stoffbahnen werden nun die Schnittmuster zugeschnitten. Diese sind so angeordnet, dass der Stoff optimal genutzt wird. Nicht verwertbare Stoffreste werden u.a. als Füllmaterial verwendet.

Nähen
Aus den Stoffteilen wird dann unser wunderschönes Produkt genäht.

Was wir schon erreichen konnten

PET-Flasche
Mehr als 42,5 Mio. PET-Flaschen haben eine neue Aufgabe bekommen.
Oelfass
Dadurch wurden 3.335 Barrels Öl (530.222 Liter),
Badewanne
682.000 Badewannen Wasser
(95.470 m3)
Heißluftballon
und 352 Heißluftballon-Füllungen CO2 (2.075 t) eingespart. *
* Stand bis Juli 2018
nachhaltigkeit-hand-mit-flakes

Natürliche Ressourcen schonen

Durch das Upcycling von PET-Flaschen zu Textilien findet Plastikmüll eine neue Verwendung. So wird der Verbrauch von natürlichen, endlichen Ressourcen reduziert. Dass dafür keine leeren Flaschen von Europa nach Asien verschifft werden und so die Umwelt negativ beeinflusst wird, haben wir uns selbst näher angeschaut. Seit 2015 arbeiten wir mit konkreten Nachhaltigkeitszielen und zeigen in unserem CR-Report, welche Fortschritte wir im Geschäftsjahr 2015/16 realisiert haben.

nachhaltigkeit-stoff-rollen

Ressourceneffizient produzieren

Die Lieferanten unserer Stoffe und der Schnallen sind bluesign® Systempartner. Das bedeutet, dass nicht nur die verwendeten Rohstoffe „sauber“ sind, sondern auch ihre Herstellung umweltverträglich ist.

nachhaltigkeit-kordel-garn

Überprüfung der Inhaltsstoffe

Die Stoffe und Materialien, die wir verarbeiten, werden kontinuierlich auf Schadstoffe untersucht. Hierbei werden alle gesetzlich geregelten Schadstoffe überwacht und die gesamte Beschaffungskette hinterfragt. Zusammen mit unseren Materiallieferanten haben wir eine Liste von Stoffen definiert, für die wir – über geltende Gesetze hinaus – Grenzwerte festgesetzt oder aber den bewussten Einsatz in der Produktion gänzlich ausgeschlossen haben.

nachhaltigkeit-frau-nähmaschine

Ethische Arbeitsbedingungen

Unsere Produzenten sind nicht nur Partner, sondern auch Freunde, die unsere Werte kennen. Durch die enge und persönliche Bindung können sie auch danach handeln. Qualität, Sicherheit und Fairness stehen dabei für uns an erster Stelle. Deshalb ist ergobag der FAIR WEAR FOUNDATION, die nicht nur genau auf die Produzenten schaut, sondern auch jährlich Überprüfungen bei den Mitgliedsunternehmen durchführt. Wird der Mindestlohn eingehalten und reicht dieser überhaupt zum Leben? Die FAIR WEAR FOUNDATION geht in ihrer Fragestellung stets einen Schritt weiter – und das gefällt uns! Dank der FWF können wir so unserer sozialen Verantwortung viel effektiver gerecht werden.

Unsere Produktion & Näherei

Die Näherei ist das Herz unserer Produktion. Denn unsere Schultaschen sind echte Handarbeit: Jedes Produkt läuft in vielen Arbeitsschritten durch verschiedene Hände von professionellen Näherinnen und Nähern, bevor es weltweit Schüler begeistern kann.

Blogbeiträge zur Nachhaltigkeit

Fair-Wear-Foundation-ergobag
Hannes
Hannes am 07. January 2018 in Nachhaltigkeit

Da sind wir dabei – weshalb ergobag Mitglied der Fair Wear Foundation ist

Wird der Mindestlohn eingehalten und reicht dieser überhaupt zum Leben? Die FAIR WEAR FOUNDATION geht in ihrer Fragestellung stets einen Schritt weiter – und das gefällt uns!
Weiterlesen
ergobag stoff
Norah
Norah am 20. March 2018 in Nachhaltigkeit

Der Stoff, aus dem unsere Schultaschen sind

Für alle ergobag-Schultaschen werden Stoffe verwendet, die zu 100% aus recycelten PET-Flaschen hergestellt sind. Aber wie wird denn eigentlich aus so einer Flasche der Stoff für einen ergobag?
Weiterlesen
Pura-Trinkflasche-ergobag
Gerrit
Gerrit am 12. December 2017 in Nachhaltigkeit

Pur, purer, Pura Trinkflasche - nicht nur für Lieblingsgetränke

Die ergobag Pura Edelstahl-Flasche fasst 0,5 Liter und ist eine spitzen Aufbewahrung für viele Durstlöscher oder Snacks – nicht nur während der Schulzeit.
Weiterlesen
ergobag-junge-baum-ferien
Hannes
Hannes am 17. July 2018 in Nachhaltigkeit

Was macht der ergobag in den Ferien?

Was können ergobag und ergobag mini noch, außer die Kids in die Schule oder Kita zu begleiten? Er ist auch in den Ferien einsatzbereit – als perfekter Ferienbegleiter!
Weiterlesen
garantie
Nady
Nady am 30. May 2017 in Nachhaltigkeit

Was wir Euch garantieren

Schultaschen werden häufig schon 9 Monate vor der Einschulung gekauft – und überbrücken die Zeit bis zum ersten Schultag sicher verpackt in ihrem neuen Zuhause. Bis dahin ist natürlich schon ein Teil der Garantiezeit rum…
Weiterlesen
strom-müll
Nady
Nady am 21. April 2016 in Nachhaltigkeit

Wie kommt eigentlich der Müll in die Steckdose?

Gemeinsam mit "Expedition Colonia - Köln für Kinder“ haben wir die Restmüllverbrennungsanlage (RMVA) Köln besucht und gelernt, wie aus Restmüll Strom entsteht.
Weiterlesen
Zum ergobag Blog

Aus unserem Blog

Nachgefragt: Wie wird aus einer PET-Flasche ein Rucksack?

nachhaltigkeit-garn-stoff-pet PET steht für PolyEthylenTerephthalat – das ist ein Kunststoff aus der Familie der Polyester. Die PET-Flaschen werden zerknüllt, klein gestampft und in kleine Plastikschnipsel zerlegt. Spezielle Maschinen reinigen die Schnipsel gründlich von letzten Orangensaft- oder Cola-Resten und es entsteht ein feines Pulver. Das Pulver wird geschmolzen und dann durch mikrofeine Düsen zu hauchdünnen Polyesterfasern geblasen, die anschließend miteinander verdreht und zu langen Fäden versponnen werden. Nun kommt die Webmaschine zum Einsatz und webt die Fäden zu Stoff. Der noch unscheinbar aussehende weiße Stoff wird nun mit Hilfe von Salzwasser und Farbpigmenten zu fröhlich bunten Materialien verarbeitet – das Salz raut die Oberfläche der Fasern ganz leicht an, so dass die winzigen Farbpartikel sich gut daran festhalten können. Jetzt heißt es für die Textilien: Ab unter die Dusche und schnell zum Föhnen! Im Anschluss werden die Stoffe zum Schutz mit einer klebrigen Paste, der sogenannten Polyurethanpaste, beschichtet. Bei all unseren Textilien ist diese auf Wasserbasis und frei von Lösungsmitteln. Schädliche Abgase werden damit vermieden und das Abwasser nicht mit giftigen Chemikalien belastet. Um die Rucksack-Stars richtig zum Leben zu erwecken, darf natürlich die Nähmaschine nicht fehlen: Sind die Stoffe einmal zugeschnitten und zusammengenäht, spazieren in einem kompletten ergobag pack-Set 51 recycelte 0,5 Liter PET-Flaschen glücklich über ihre neue Verwendung auf dem Rücken eines Schulkindes durch die Gegend.